Max und Moritz in Frauen-Hand – Vier Illustratorinnen blicken auf die bösen Buben

“In vergangenen Zeiten wurden die Themen „Max und Moritz und die Folgen“, oder auch „Wilhelm Busch und die Frauen“ in unterschiedlichsten Formen inszeniert. Nun soll gewissermaßen der Spieß einmal umgedreht werden: Die vier bundesweit renommierten Buchillustratorinnen und Zeichnerinnen Verena Ballhaus, Katrin Engelking, Eva Muggenthaler und Sabine Wilharm werfen ihren individuellen weiblichen Blick auf Buschs Lausbubengeschichte und entwickeln eigene Interpretationen der Protagonisten und ihrer Opfer.” (Ausstellungsbegleittext Wilhelm-Busch-Geburtshaus Wiedensahl)

Ausstellungseröffnung: Sonntag 22. November 2015, 11 Uhr

Die Ausstellung läuft vom 22.11.2015 bis zum 06.03.2016.

Weitere Infos: